Schlagwort-Archive: Alexanderplatz

Dann halt Minzlikör

Markus möchte Minzlikör. So blöd sich das anhört. M. ist ein relativer junger, verwahrloster und oder verwirrter Mann mit blonden Locken, er sitzt seit Wochen am Parkplatzrand vor Lidl. Anfangs hing hinter ihm am Schaufenster der geschlossenen Apotheke – es … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Allgemeines, Armut, asien, Bücher, Berlin, katze, Literatur, Mission, Reise, Thailand, | Verschlagwortet mit , , , | 6 Kommentare

Senza parole

Welches Glück. Die Sängerin vom Alex war heute wieder da. Sie singt Arien, auf Italienisch, glaube ich, sie schmettert und tiriliert sehr kunstvoll, keine Verstärkung oder Begleitung, allein ihr Sopran erhebt sich in die zur Kurmuschel umfunktionierten  Kaufhauspassage. Sie versteht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Allgemeines, Berlin, Errinnerung, Götter | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Isch over

Die Überschrift dichtete Tom, das Foto ist von Hans Edinger. Nach 18 Jahren im Betrieb sei er zum ersten Mal für ein  selbstgemachtes Foto gelobt worden: Wenn das nicht heroisch, romantisch, dramatisch ist. Es kippt sogar.

Veröffentlicht unter Allgemein, Arbeit, Berlin, Fotografie, Literatur, Mission | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare

Tür auf, Tür zu

Die Ösis haben den Grünen statt dem Rechten gewählt und in Dakota, wo ist das überhaupt, wird die Pipeline nicht durch den Friedhof der Indianer gebaut. Kann man doch auch mal so sehen. Ich mach erst mal die Tür zu.

Veröffentlicht unter Allgemein, Allgemeines, Arbeit, Armut, asien, Berlin | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Licht, mehr

Hier gehe ich jeden Tag vorüber oder durch. Wenn sich das Wetter ändert, stinkt es nach altem Bratfett vom Steakhaus darüber. Eine unwirtliche und zugige Kreuzung Karl-Liebknecht-Ecke-Alex. Und plötzlich dieses Licht. Ein deplazierter, jaa, verirrter Rest vom Septembergeist Anfang Oktober. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Heute abend am Alexanderplatz

Montag, 15. September, 23,30 Uhr, 16 Grad, Alexanderplatz. Das sind keine Flüchtlinge, sondern „normale“ Obdachlose. Sie sind hier Zuhause gestrandet. Unterm Pflaster liegt der Strand. So hieß eine anarchistische Kulturzeitschrift, die von 1974 bis 1985 in 15 Jahresbänden im Berliner … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Der rote Hut

Er hat keinen Rollkoffer, sondern einen alten Rucksack ohne Schnappschnallen, Riemengebändel und elastischen Verschnürungen. Unter seinem Arm klemmt eine zusammengerolte Decke mit schmuddeligem Kinderbettbezug. Er hat bestimmt keine noch so günstige Übernachtungsmöglichkeit im Internet gebucht. Er ist allein unterwegs. Er … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

sag mir, wo die blumen…

ja, etwas mehr musik wär gut. aber es ist nichts, nur wie jeden Februar, wo es kein licht und keine farben gibt und man mit der schwächlichen sonne um die wette kämpfen müsste, um den horizont überhaupt zu sehen. also … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen