Archiv der Kategorie: reisen

Verbinden

das ist jetzt ein wenig billig als Illu, aber ich sag dafür jetzt nicht extra, wie begeistert ich von diesem Gilchristverband bin, also dieser ziemlich nach rottendem Fleisch müffelnden Latex-Strumpf-Schlinge, in der ich meinen fragilen Arm immer noch verbindlichst gebeugt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Allgemeines, Bücher, Berlin, Buch, Fiction, Insel, Literatur, Reise, reisen | Verschlagwortet mit , , , , , | 2 Kommentare

Perspektivwechsel

Einfach mal Licht anmachen. Oha, es wurde hell. Auf der Rückfahrt in der Regionalbahn saß mir ein junger, naja im Vergleich zu mir junger Mann gegenüber. Ich sah zwei Rehe übers Feld springen und zeigte aus dem Fenster: Rehe! Der junge … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Allgemeines, Health, Reise, reisen, travel | Verschlagwortet mit , , | 3 Kommentare

Watt

  „Was man lange Zeit Wahn, Melancholie, Depression genannt hat, war oft das Ergebnis einer Reibung, eines Selbstverlusts in der Schöpfung, im Kontakt mit der Andersheit…“ Aus Mathias Enard: Kompass. Aus dem Französischen von Holger Fock und Sabine Müller. Hanser … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Allgemeines, Errinnerung, Insel, Reise, reisen, travel | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Liegewagen-Meditation

  Die Leere im Kopf hat laut Freundin Iris durchaus was Buddhistisches, auch wenn sie nicht durch Meditation sondern durch Benutzung des Liegewagens entsteht. Der brachte mich sehr komfortabel von Chiang Mai nach Bangkok, dort bezog ich ein Zimmer in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, asien, Food, Blog, Health, Fashion,, reisen, tourismus | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare

Hilltribes

  Nichts gegen Regen, aber wenn dazu noch das Haus eingerissen und die hölzernen Nachbarsstuben neugezimmert werden, ists schwierig mit der Besinnlichkeit. Zumal mein Sinnproduzent derzeit auf Nirwana gestellt scheint. Auch das Lesen von anderer Leute Geschichten scheint mir merkwürdig … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, asien, Fiction, Literatur, Non-fiction, reisen, tourismus, travel | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Wütender Regen

Die ganze Nacht hat der Regen wütend auf das Wellblechdach getrommelt. Früh um sechs stehen die Bauarbeiter schon um ein Feuerchen herum. Die Duschen sind kalt.

Veröffentlicht unter Allgemein, Arbeit, asien, reisen, tourismus, travel | Verschlagwortet mit , , , , , | 5 Kommentare

Näher am Himmel

Das sind Weihnachtssterne im Vordergrund. Nach 24 Stunden in acht verschiedenen Verkehrsmitteln bin ich von der laotischen Hauptstadt Vientiane über den Mekong nach Thailand und dort in den Nrden bis fast an die Grenze zu Myanmar gefahren. Die Nacht im … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, asien, Laos, Reise, reisen, Tempo, tourismus, travel | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Nachmittagsmarkt

überall so viel zu gucken, auch zu riechen und zu schmecken..  

Veröffentlicht unter Allgemein, asien, Fluss, Food, Fotografie, Laos, reisen, tourismus, travel | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

On the road

Mangels freier Marktwirtschaft wirbt die sozialistische Volksrepublik halt für sich selbst. Für 10000 Kip -so der auf dem Billboard abgebildete Geldschein -kriegt man zB. ein großes Beerlao oder einen privaten Segensspruch mit Glücksbändchen vom Tempelhüter. Serpentinen, Schotterpisten, Schlaglochslaloms, Schmalspurbretter-Brücklein. Am … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, asien, fahrrad, Fluss, Health, Laos, Reise, reisen, tourismus, travel | Verschlagwortet mit , , , | 5 Kommentare

Naturerfahrung

gibt ja nicht viel öderes als Landschaftsbeschreibungen. In Romanen oder Filmen dient der Naturschwenk der Atmo, um die Handlung stimmungsmäßig einzubetten, oder eben als retardierndes Moment. Bei mir  grad wenig Handlung, wenn man das Weiterfahren mit dem Moped nicht als … Weiterlesen

Veröffentlicht unter asien, fahrrad, Fluss, Fotografie, Laos, Literatur, Reise, reisen, tourismus, travel | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Was auf die Ohren

Was ist das geil! Die Honda 110er schnurrt über die fast schlaglochfreie Asphaltstraße, nach etwa 50 km zweigt die Hauptstraße samt den paar Lkws Richtung Vietnam ab, nur etwa 100km bis zur Grenze – und dem Ho Chi Minh Pfad. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, asien, fahrrad, Fluss, Food, Laos, Reise, reisen, tourismus, travel | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Absteigen!

Halbierte Plastikflaschen als Planzentöpfe im Vertikalbeet Das Nervige am Reisen ist das Reisen. Also die Bewegung. Endlose Busfahrten über Schlaglochstraßen mit musikalischer Unterhaltung aus knarzigen Lautsprechern, oder: stundenlanges Warten an staubigen Busbahnhöfen an Stadträndern. Wenn  das eigentliche Ziel der ultimative … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Allgemeines, Arbeit, Armut, asien, Fluss, garten, Kirchen, Reise, reisen, travel | Verschlagwortet mit , , , , , | 2 Kommentare

Savannakhet

Fahrpläne. Kann man machen, aber meist machen sie was mit einem. Als wir nach gut elf Stunden, statt sieben, in Savannakhet ankommen, sind wir schon froh, dass überhaupt noch ein Gasthaus offen hat. Fertigplattenbau, aber Zimmer riesig, Holzmöbel, weiße Bodenfließen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Allgemeines, asien, fahrrad, Fluss, Food, Laos, Missionare, Reise, reisen, travel | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Der Mann häkelt das Netz

Mr. Bounhome, mein Herbergswirt, knüpt sich ein neues Fischernetz. Hinter ihm sein Tresen vor dem Regal mit zurückgelassenen Büchern,  u.a. Mo Yan  auf Niederländisch und Kazuo Ishiguro auf Englisch, im Küchendurchgang zu seinen Kräuterhuchbeeten sein Sohn, beim Getränkeausschank darf man sich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Arbeit, asien, Fluss, Fotografie, Laos, Reise, reisen, tourismus, travel | Verschlagwortet mit , , , | 4 Kommentare

Du bist nicht allein

Leute fotografieren ist ja so ne Sache. Das Bild hat eine der Frauen selber gemacht,  ich hab ein bisschen dran rumgespielt. Das lustige Maiskolbenzusammenschmeißen fand an der Südspitze von Don Khone statt, wo man ein Bötchen charten kann. um die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Allgemeines, Arbeit, Fluss, garten, Laos, reis, Reise, reisen, tourismus, travel | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Heiliger Bimbam

Die Prinzessin ist weg. Vor zwei Tagen brach sie mit einem Rollkoffer nach Vientiane auf, dezent gekleidet in der laotischen Uniform (weiße Bluse, blaue Polyester-Trainingsjacke mit Emblem einer westliche Sportmannschaft), der Koffer war leicht, wahrscheinlich wird sie damit voller Shoppingzeugs … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Allgemeines, asien, expats, fahrrad, Fiction, Fluss, garten, Insel, Kirchen, Laos, reis, Reise, reisen | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Engel Adam

  Der Gedanke, dass mein Mini den Geist aufgeben,  oder es  verloren gehen könnte , kam mir zum ersten mal  in einem Festnetz-Telefonat mit Anna fünf Tage vor der Abreise. Panisch machte ich  updates für die cloud und drei echte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Allgemeines, asien, Laos, Literatur, reis, Reise, reisen | Verschlagwortet mit , , , , , | 1 Kommentar

Arte povera

James Turrell, Lao style (unvollendet)

Veröffentlicht unter Allgemein, Allgemeines, asien, garten, Insel, Laos, Reise, reisen, Trauma, travel | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Gardenroute

  ist das wlan vielleicht so lahm, damit ich diese fotomacke mal lasse? Mich vom Netz abnable, mediales detox, informationsabstinenz? Zum Telefonieren benutzt hier übrigens niemand sein smartphone. Wird wie mit dem Lesen (auf Papier) auch diese Kulturtechnik übersprungen? Am … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Allgemeines, Fluss, Food, garten, Laos, reis, Reise, reisen, Tempo | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Morning glory

Nur kein Neid jetzt. Es gibt Schlangen, Skorpione und paar Taranteln, Auch Moskitos und wer das Unheil  besonders herausfordert, kann sich  Billharziose im Mekongwasser holen, mit dem ich mir die Zähne putze. Kleine Viper oder so gesichtet. Die Vorstellung fieser Tiere … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Allgemeines, asien, Berlin, expats, Fluss, garten, Insel, Non-fiction, reisen | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Medien

Die Inseln haben seit etwa sieben Jahen Elektrizität. Bücher  gibt es bei den Gasthäusern – zm tauschen. Es sind zerfledderten Exemplare in English oder anderen westlichen Sprachen , welche die Touristen da gelassen haben. Riesige Antennen bezeugen den ersten Wohlstand … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Allgemeines, asien, fashion, Fluss, Insel, Laos, reis, Reise, reisen | Verschlagwortet mit , , , , , | 1 Kommentar

Infantilisierung

  je näher man dem Paradies kommt, desto kindischer wird man.Heißt Glück Verblödung? Wäre eine Idee, der Demenz was positives, Sinn abzugewinnen.

Veröffentlicht unter Allgemein, Armut, asien, Fluss, Food, garten, Reise, reisen | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Ameisenstrasse

Auf dem weißen Plastikspitzentischtuch hat sich sogleich eine Ameisenstraße zum Zuckertütchen bei meinem Kaffee gebildet. Ein Song Ta U, so ähnlich heißen die motorisierten Blechbüchsen mit Bänken auf der Ladefläche eines Minilkws, hat mich morgens um sieben zum Busbahnhof gebracht, von … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Allgemeines, asien, Fluss, Food, Insel, reisen, Rentner, tourismus, travel | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Relativ

Irgendwer hat wo geschrieben,  Ubon Ratchathani sei touristisch unterschätzt. Nirgendwo könne man  besser ziellos in der Gegend herumlaufen. Stimmt. Egal, wo man rumläuft, es sieht alles irgendwie gleich aus. Riesige Werbetafeln an zwei- bis dreistöckigem Häusern, hinter denen sich kein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Allgemeines, Arbeit, Armut, asien, expats, Fluss, Food, Blog, Health, Fashion,, katze, reisen | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Zeichen

Eidechse auf Berliner Pflaster im November. Ist ja wohl klar, was das heißt. Bei den Dogon, so erklärte mir mal ein schöner Mann, steht die Eidechse für den Menschen. Oder seinen Kosmos? Der Mann nahm ein heißes Bad und wir … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Allgemeines, angkor, asien, Berlin, Literatur, Reise, reisen | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Indien?

Der Himmel über meiner Schrebergartenhütte in Pankow ist auch Einflugschneise zum Flughafen Tegel. Ich bin mehr für Ausflugschneise, wenn das Blattgold vermodert, ist’s Zeit. Der Reiseblues trommelt,  so zb.: https://kalabmusic.bandcamp.com/album/ank

Veröffentlicht unter Allgemein, Allgemeines, asien, Berlin, expats, garten, Reise, reisen, Rentner, tourismus, travel | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Geht doch

Bild | Veröffentlicht am von | Verschlagwortet mit , , , | 4 Kommentare

Sonnenallee 13o

Der heutige Preis für die schönste location gebührt Jörg Sundermeier. Für seine Buchvorstellung hat er den Späti 130 auf der Sonnenallee 130 ausgewählt. Dreierlei Tapeten, Kaffeesahne, Resopaltische. Der Verleger des Verbrecher Verlags hat ein Buch im be.bra Verlag veröffentlicht. Es … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Allgemeines, Arbeit, Berlin, Reise, reisen, tourismus, travel | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Ich sehe rot

Feuerwanzen an der Hermann Hesse Ecke Tucholskistraße. Das kann man nicht erfinden, ist so. Gegenüber steht ein Umspannhäuschen, was ist das überhaupt, in mannshohem Unkraut und sehr lila mit einer Szene aus Tschaikowskis Ballett Schwanensee bemalt.

Veröffentlicht unter Allgemein, Allgemeines, Arbeit, Armut, asien, Berlin, Fotografie, garten, reisen, Rentner | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Künzelsau

Xxx Am oberen Bach wurden ein paar Dinge gerettet.  

Veröffentlicht unter Allgemein, Allgemeines, Fluss, Reise, reisen, Rentner, Rote Khme, salz, Tempo, tourismus, Trauma, travel | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Späti crawl

ist da ne Demo? Fußball? Aufruhr, Party? Freitag Nacht um halb Zwölf ist unsere historisch belanglose Seitenstraße plötzlich voller Leute. Sie stehen herum, sie reden, sie lachen, sie vermengen sich in ungeordneten Gruppen. Alle haben eine Pfandflasche in der Hand. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Allgemeines, Berlin, fahrrad, Reise, reisen, tourismus, travel | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 5 Kommentare

Genscherismus

Die sagenhaften und die furchtbaren Geschichten aus der georgischen Vergangenheit füllen Romane, Bibliotheken und Archive. Das nationale Zentrum für Manuskripte liegt ziemlich versteckt in einem Wohngebiet – zumindest für den Fahrer unseres Kleinbusses. Vielleicht ist das aber auch ganz gut … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Allgemeines, Berlin, Kirchen, Reise, reisen, tourismus, Trauma | Verschlagwortet mit , , , , , , | 4 Kommentare

Das goldene Fleece

  Um neun Uhr früh holt uns Salome ab und bringt uns zu Medea. Also echt. In einem Land, in dem die Frauen solche Namen haben, muss man doch vergangenheitsirre werden. Dass die Hellenistin Medea auch noch aussieht wie eine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Allgemeines, Kirchen, Memory, Mission, Reise, reisen, tourismus, travel | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Zwischen Stalin und Steinmeier

Prométheus? Ja, der auch noch. Der sagenhafte Feuerbringer soll hier im Kaukasus angeschmiedet gewesen sein. Am Horizont gleißen schneebedeckte Gipfel des Gebirges, das Georgien von Russland trennt. Im Park vor dem Stalinmuseum von Gori sitzen ein paar Veteranen auf Bänken, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines, Fotografie, Kirchen, Memory, Reise, reisen, tourismus, Trauma, travel | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

literaturexpress nach tiflis

  Atatürk hatte acht Adoptivkinder. Eines davon, Sabiha Gökçen, wurde die erste türkische Pilotin und weltweit die erste Kampfpilotin überhaupt. Wahrscheinlich, so der 2007 in Istanbul auf der Straße erschossene armenische Journalist Hrant Dink, war sie armenischer Abstammung und 1915 … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Allgemeines, asien, Berlin, Genozidmuseum, Reise, reisen, tourismus, travel | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Neue Heimat

  Lass mich bloß mit Nomadismus in Ruhe. Umziehen ist Flüchten auf hohem Niveau. Die Schlepper sind viel preigünstiger, netter sowieso, weil Opfer ohne Mindestlohn. Die Zieladresse ist aufnahmebereit, die Reduktion des Gepäcks fällt unter Psycho-Katharsis.Ballast abwerfen ohne Not. Down … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Allgemeines, Arbeit, Berlin, Fotografie, Reise, reisen | Verschlagwortet mit , , , , , , | 1 Kommentar

Bordbistro

    Da sind wir wie alle Touristen: Bordbistrobesucher begrüßen es, wenn sie die einzigen  im Bordbistro sind.  Theoretisch. Praktisch macht die res publica des öffentlichen Raumes aus, dass dort Leute verkehren. Manno, was für Vorlagen!  Menschen mögen kommen und wieder … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Allgemeines, Arbeit, Berlin, Fotografie, Reise, reisen, Tempo, tourismus | Kommentar hinterlassen

Saltational!

  Mit dem chinesischen Neuhjahrsfest hat das Jahr des Affen angefangen. Weil es im Zeichen des Feuers steht, was nicht alle Jahre vorkommt, verspricht es ein besonders hitziges und sprunghaftes zu werden. Unberechenbar. Skittish, saltatory oder saltational heißen tolle Wörter … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Allgemeines, asien, reisen, Sport, travel | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Der Pullover

  Da kannst Du Dir jetzt selber was dazu denken.  

Veröffentlicht unter Allgemein, Allgemeines, asien, Errinnerung, Fotografie, Mission, reisen, travel | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Die Küchenzeile

Während Tage überschritten an der Küche entstand Senke für Funktionen auf Kosten der sieht aber die neuesten Waschbecken Designs einen langen Weg, seit damals zurückgelegt haben und die neuesten Designs können sehr künstlerisch sowie die Beibehaltung der funktionalen Qualitäten, die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Allgemeines, Arbeit, asien, Errinnerung, Insel, Malaysia, Papua Neuguinea, Trobriand Islands, Kuala Lumpur,, reisen, tourismus, travel | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 2 Kommentare

Der Unsterblichkeitstee

  Es gibt ihn wirklich. Er heißt  Gynostemma pentaphyllum, ist eine Wucherpflanze aus der Kürbisfamilie und soll Wunder bewirken. Steht bei wikipedia. Als man vor einigen Jahrzehnten danach forschte, warum so viele Leute in Regionen Südchinas und drumherum über 100 … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Allgemeines, asien, Errinnerung, Memory, reisen, tourismus, travel | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Upcycling

Berlin hat Fön. Der Winter ist ein Vorfrühling, die Wohnung kalt. Jetzt mal die Erinnerungen warmhalten und die Augen offen. Das Leben ist ein Hamsterrad. Das Bierdosen-CDscheiben-Wasserrad befindet sich in den Teebergen von Mae Salong im Norden Thailands. War ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Allgemeines, Arbeit, asien, Errinnerung, reisen | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 2 Kommentare

Ich ist ein anderer

Wenn man von Rimbauds Satz den männlichen Universalismus herausnähme, also „Ich ist eine andere“ oder, noch besser, „Ich ist was anderes“ sagen würde, dann verliert er gleich sein Pathos. Rimbaud verbrachte die letzten Jahre seines kurzen Lebens als Händler für … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Allgemeines, Fotografie, Reise, reisen, tourismus, travel | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Where do they all belong

so geht das Beatleslied von „all the lonely people“ auch weiter. Wie man in die Welt hinausguckt, so guckt sie zurück. Man könnte also alles zum Spiegel seiner eigenen Stimmungen machen. Damit wäre mal wieder das Dokumentarische, die Wahrhaftigkeit der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Allgemeines, Armut, asien, Errinnerung, Fotografie, Reise, reisen, tourismus, travel | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Himmelslöcher

ist wirklich nicht so, dass ich kunst machen will. ist das „feature“ des blogs, das unter „gekacheltes mosaik“ solche zufallskombis erstellt. Der Rest ist Bangkok, Chinatown as usual, das einen zu  dauernden staunen anhält. Und manchmal bleibe ich wirklich einfach … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Allgemeines, asien, Fotografie, Reise, reisen, tourismus, travel | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Die Katzen von Bangkok

  Die geschätzt 17 Katzen haben alle Sessel, Tische und Blumentöpfe des kleinen Vorgartens meines Guesthouses belegt. Es liegt direkt am Hauptbahnhof Hua Lampong in einer stillen Sackgasse. Ich habe das schönste Zimmer mit Fenster zur Gasse bekommen. Sogar ein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Allgemeines, katze, reisen, tourismus, travel | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Marktlücken

    Des Lebens ganze Gülle, oh Fülle natürlich. Ich kann mich nicht satt sehen. Und essen will ich auch alles, Fettküchlein, panierte Hühnerbeine, Schwarzer Klebreis in Bananenblättern, Ananas,  Nudelsuppe mit eingelegtem Kraut, komische Früchte, die wie Äpfel schmecken, Leber … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Allgemeines, Fotografie, reis, Reise, reisen, tourismus, travel | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Im Tee

Wenn die Eindrücke überhand nehmen, wird der Kopf still.

Veröffentlicht unter Allgemein, Allgemeines, asien, Fluss, Reise, reisen, tourismus, travel | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Der Weg

  …ist das Ziel. Klar, aber ich habe einen Weg gesehen, auf der anderen Seite des Tals, der einem Traumbild entsprungen ist. Er windet sich in weiten Kurven steil bergauf,   zwei Bäume stehen wie Wächter eine Pforte, fast an … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Allgemeines, asien, Fotografie, Memory, Mission, Reise, reisen, travel | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Ahnung von Kälte

Mae Salong liegt hoch in den Bergen, nah an der Grenze zu Myanmar. Das Dorf ist chinesisch geprägt, geflüchtete Kuomintang haben es gegründet. Mein Gasthaus ist wieder das Shinsane, es gibt zwei dicke Bettdecken für die Kälte der Nacht.

Veröffentlicht unter Allgemein, Allgemeines, Arbeit, Fluss, reisen, travel | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Tee kaufen?

Oder spazieren gehen? Berg rauf und runter? komische Frauen knipsen, die einem handgemachte Beutel aufschwatzen wollen?

Veröffentlicht unter Allgemein, Allgemeines, Armut, asien, Mission, Reise, reisen, tourismus, travel | Verschlagwortet mit , , , , , , | 2 Kommentare

was mache ich hier?

…    

Veröffentlicht unter Allgemein, asien, katze, Memory, Reise, reisen, tourismus, travel | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Dis-Orient-ation

Der Mekong ist hier nicht romantisch. Was für eine blöde Erwartung auch an einen Fluss. Er ist eine Wasserstraße, die hier hauptsächlich als Resource für Sand dient, der von klotzigen  Baggerschiffen hochgepumt wird. Sand soll ja einer der nächsten Rohstoffe … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Allgemeines, asien, fahrrad, Fluss, Laos, Reise, reisen, tourismus, travel | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Honigkuchenpferdmodus

Das vielfach empfohlene Mut Mee Garden Guesthouse am Mekong ist voll. Mein Glück. An der Rezeption arbeitet eine nette Berlinerin mit ungesunder Haut. Die Zimmer liegen in einem wundervoll schattig zugewachsenem Garten. Viele Gäste sind  Langzeitpatienten, Winterflüchtlinge wie ich. Im … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Allgemeines, asien, fahrrad, Fluss, Laos, Reise, reisen, tourismus, travel | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Reisefreiheit

Nachtzug Bangkok-Nong Khia Mehr individuelle Freiheit, mehr Müll. Diktatoren mögen keine Slums, sie sind Brutstätten unkontrollierbarer Ideen und Bewegungen. Nur wie verbietet oder verhindert man illegale Besiedlungen? Authoritären Regimes mit konstitutioneller Monarchie scheint es zu gelingen. The benevolent dictator. Ohne … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Allgemeines, Armut, asien, Insel, reisen, travel | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Menü im Niemandsland

Kaum hat der Zug Butterworth verlassen, end of the line, wo die Schienen am Kai zur Fähre enden, fallen fast alle Reisenden unverzüglich in Dämmerschlaf. Das Rattern der Schwellen lullt alle ein, den Rest erledigt die Nachmittagssonne. Schlafende zu knipsen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Allgemeines, asien, Reise, reisen, tourismus, travel | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Voices from the Past, das Eastern Oriental Hotel

    Once upon a time. Als der britische Kapitän Francis Lancester 1592 mit der Edvard Bonaventura die „Perle des malaysischen Archipels“ erblickte, kam die Kokospalmen gesäumte Küste ihm und seiner an Skorbut erkrankten Mannschaft wie das Paradies vor. Knapp … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Allgemeines, asien, expats, Insel, Malaysia, Memory, Reise, reisen, tourismus, travel | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Puppenträume

Wieso ist Little India in Kuala Lumpur ein Basar der muslimischen Kopftücher statt Saris?

Veröffentlicht unter Allgemein, asien, Malaysia, Reise, reisen, travel | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Ein Rezept der Chitty People von Malakka

    Ming Zing ist 24. Sie lebt seit 21 Jahren im buddhistischen Kloster in Malakka. Es wird nur von Frauen bewohnt, als ich da war, hatten alle gwrade eine Dose Bier in der Hand. Daneben steht der älteste chinesische … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, asien, Fluss, Mission, Reise, reisen, tourismus, travel | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

okeboma

Gauguin oder Nolde hätte es hier auch gefallen… Das ist der Stand des Ortes, wo die Mulkwausi hausen. Das sind fliegende Hexen. Sie bringen Krankheiten und Tod und führen böse Flüche aus. Das erfahre ich aber erst später bei Malinowski.

Veröffentlicht unter Allgemein, asien, Errinnerung, Insel, reisen, tourismus | Verschlagwortet mit , , , , , , | 1 Kommentar

okopukopu

Bei meinem Weihnachtsspaziergang nach Okupukopu gehe ich fast im Busch verloren. Das Dorf ist nur über einen Trampelpfad zu erreichen, der zwischen ausgedehnten, mit Maniok gesäumten Yamsfeldern und auf schlammigen, fast zugewucherten Wegen am Mangrovensumpf entlang mäandert. Okupoku finde ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Insel, Reise, reisen, tourismus, travel | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Der Markt, ein paar Worte zum Geld

      Tankstelle am Hafenpier Der Kapitalismus ist ein System vom Mond. Die Geldwirtschaft hier so bizarr wie unvernünftig. Alles was man für den  unmittelbaren Lebensunterhalt braucht -und selbst erzeugt – kostet quasi nichts. Für zehn Kina, ca. 3-4 … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Arbeit, Armut, Insel, Reise, reisen | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

An den Rändern der Geheimnisse

  Die Mwalis von Sinaketa Die als kurz angekündigte Fahrt in den Süden von Kiriwina kommt mir gefährlich und stundenlang vor. Mitten im diesem riesigen Ozean, der ein Drittel der Erdoberfläche bedeckt, hört der Motor auf zu knattern, wir tuckern … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Errinnerung, Insel, Memory, Reise, reisen, travel | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Es gibt kein Bier auf Hawaii

keine Bananen, kein Frühstück. Das Essen wird jeden Tag öder, gegarte Wurzelknollen, kein Salz, keine Gewürze. Es ist unfair zu klagen, aber jetzt wäre der Tag zum abreisen. Kein Flugzeug, haha. Also wieder auf zu Fuß zur pittoresken Hafenmole, ein paar … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Allgemeines, Insel, Reise, reisen, tourismus, travel | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Heiz schon mal die Krippe vor

Der betelkauende Angeber aus der Lodge hört nicht auf zu nerven. Ob ich nicht ein Homestay machen wil?  Bei seiner Verwandtschaft naürlich, wie ich später erfahre. Aber warum sollte ich?  Wild genug ist es mir hier durchaus und die streichholzlangen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Allgemeines, asien, Insel, Memory, Reise, reisen, tourismus, travel | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Aufwartung beim Häuptling

  Zu den staubgrauen Füßen des Paramount Chiefs lässt sich auch jene von mir leider unbetuchte erste Gattin nieder. Sie trägt ein schwarzes T-Shirt und einen dunkelblauen Rock und eine sehr schöne bunte Seiltasche aus dem Hochland, das auf Papua … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Allgemeines, Insel, Reise, reisen, travel | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Paradise Service

  Die Stadt Losuia wird nir „Station“ genannt. Sie besteht aus einem Pier, an dem die Boote von den Nachbarinseln oder Buchten anlegen und eine Handvoll Laster anfährt, um Ladung zu löschen, einem Laden für alles, einer Gundschule, einer Polizeistation, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Insel, reisen, travel | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Die Geckos sind faul

Im Radio quäkt Jingle Bells, auf dem Mao Tse Tung Boulevard ist Rushhour. Die Ausläufer drr Stadt kündigten sich an mit riesigen Fabrikhallen und schier endlosen Containerlagern. Hier wird über die Hälfte des Exportvolumens des Landes produziert: Baumwolltextilien, unsere Billig-T-Shirts. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter asien, phnom penh, reisen | 2 Kommentare