Archiv der Kategorie: angkor

Herr Gott

Herr Gott hat mein Portemonnai gefunden, er hat meine Autoversicherung angerufen, von dort rief mich einer zurück, und Herr Gott hat mir alles wieder gebracht. Heißt er so? Er kam um fast 23 Uhr, er braucht Auslauf, sagte er, er … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Allgemeines, angkor, Arbeit, Armut, Berlin, Tempel, Trauma, travel | 5 Kommentare

Zeichen

Eidechse auf Berliner Pflaster im November. Ist ja wohl klar, was das heißt. Bei den Dogon, so erklärte mir mal ein schöner Mann, steht die Eidechse für den Menschen. Oder seinen Kosmos? Der Mann nahm ein heißes Bad und wir … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Allgemeines, angkor, asien, Berlin, Literatur, Reise, reisen | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

holy shit

So ein Zufall. Alle Parkwächterinnen, die mein Ticket in den letzten Tagen kontrollierten, haben am folgenden Tag frei und ein Moped und würden mich zu gerne damit zu irgendeinem anderen Tempel kutschieren. Sie verdienen etwas über 100 Dollar monatlich, das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter angkor, asien, fahrrad, tourismus, travel | 2 Kommentare