Synthetische Musik

Der Mohn ist aufgegangen

Überall Party und Picknick. Eine pummelige junge Frau unterhält ihre Freunde, sie steht barfüßig auf der ausgelegten Decke, gestikuliert ausholend und erzählt voller Verve etwas, was versteh ich nicht. Dazu ist die Musik zu laut. Sie wummert dumpf und öd aus einer Boombox. Hört man so einen Scheiß in diesen Clubs, in denen die alle arbeiten und jetzt im Dauerurlaub sind? Eine andere, schlecht tätowierte junge Frau hatte einen Job an der Garderobe des Clubs, in dem die ersten Fälle aufgetreten sind. Sie war auch krank, hohes Fieber, die obligatorischen Symptome, fies sei es gewesen, sie habe übers Sterben nachgedacht. Sie musste in Heimquarantäne bleiben, getestet wurde sie nie. Jetzt bezieht sie Hartz 4, zum Glück, sagt sie, derzeit kein Problem weil das zuständige Amt völlig überlastet sei und alle Anträge durchwinke. Die Partygäste auf dem Spielplatz sind still geworden, die monotone stampfende, synthetische Musik läuft weiter. So viele Leute haben winzige Hunde. Mehrere sehe ich wiederholt, weil sie wirklich mit dem Tier um den Block gehen. Die Hunde wedeln mit den Schwänzen.

(Das war jetzt ein Übungsblock zum ausprobieren des neuen Editors)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu Synthetische Musik

  1. Die Bilder sind aber nicht groß zu klicken.

    Liken

  2. Das Bild mit den vier bunten Damen gefällt mir.

    Gefällt 2 Personen

  3. Lhaustein schreibt:

    Wie immer ein Teil von Dir — die bunten Damen sehen toll aus

    Gefällt 2 Personen

  4. Jules van der Ley schreibt:

    Welche Verbesserungen bietet der neue Editor? Lohnt es, sich einzuarbeiten? GIbt es noch Bugs? Kann man vor allem zurückkehren zum handlichen Editor, der sich über WP Admin aufrufen lässt?

    Gefällt 2 Personen

    • eimaeckel schreibt:

      Ich habe den Editor ausprobiert. Der einzige Vorteil schien mir, die Texte mit einer Versalie anfangen lassen zu können und ein eigenes Format für Zitate zu haben. Die Galeriefunktion ist schlechter als vorher. Ich habe wieder zurückgewechselt.

      Gefällt 2 Personen

      • docvogel schreibt:

        Man kann zB Text in ein Foto reinschreiben, wenn man die Funktion „Cover“ verwendet endet, mit „Zitat“ dann sogar auch eine Unterzeile…nicht so ganz logisch alles, man kann Fotos dort auch farblich etwas manipulieren, aber weit entfernt von Photoshop, blöd find ich aber vor allem, dass man nix einfach rückgängig machen kann, zumindest hab ich noch nicht herausgefunden wie. Werd wohl noch weiter herum probieren müssen. Bleibt uns denn der alte Edi auf Dauer erhalten?

        Gefällt 1 Person

    • docvogel schreibt:

      Hallo Jules, der alte Editor ist noch da, als „klassischer“, auf den kann man zurückschalten. Für Dich/Sie Layout-Erfahrenen dürfte der Umgang mit dem neuen Blocksystem wenig Probleme bereiten, für mich ist das ungewohnt. Mehr Spielereien halt, vor allem mit Fotos und Texformaten möglich.

      Gefällt 2 Personen

  5. eimaeckel schreibt:

    Mohnwirklich. Das Wort passt zum Titelbild. Aber semantisch steig ich durch den Satz nicht durch.

    Gefällt 3 Personen

  6. Studio Glumm schreibt:

    Der neue Editor ist geradezu lächerlich. Eine typische Geschichte irgendwelcher WordPress-ITler, die dazu verdammt sind, Neuerungen zu produzieren. Weil es nun mal ihr Job ist, wird es an etwas Bestehendem herumgedoktert, das gut funktioniert. Ich bleib beim klassischen Editor.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s