Hostel 28

image

Es ist gar nicht so leicht, das zu tun, was man sich immer schon gewünscht hat. Im Gasthaus (links oben mein Zimmer)  in Ubon Ratchathani haust auch ein junger Mann aus dem Emsland, der in Australien Gold suchen geht. Beim letzten Mal fand er mehr als eine Unze. Man kann für 20 Dollar eine temporäre Goldschürflizenz kaufen. Von der Terrasse hat.man Blick auf den Moonriver. Daneben ist eine Markthalle, bei der in aller Herrgottsfrühe Fleisch in Stücke gehackt wird.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Allgemeines, Arbeit, Armut, asien, Fluss, salz abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Hostel 28

  1. (links oben mein Zimmer, da wo 28h Service o.ä. dransteht? Ja, der Asiat, der hängt sie noch alle ab!

    Gefällt mir

  2. docvogel schreibt:

    genau, da wo 28 Rambutr, das ist die Strasse, dransteht. kost 7 Euro, hat ventilator, unten gibts Wasserkocher und Küche – wenn man das Tier mit R. am Anfang nicht scheut.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s