Sharing economy

image

Dieser Baum steht im Goethe Park von Weimar. Schlechtes Wetter, Regen, grauer Himmel, hat  seine guten Seiten. Vernebelung, obfuscation. Ich kenne einen Fotografen, dessen beste Bilder bei Nebel, im Rauch, im Regen oder nachts entstanden. Sonne never. Tageslicht trüb. Südafrika eben. In Weimar hat es auch geregnet. Das Goethe Institut hielt dort ein Kultursymposium ab. Thema teilen und Tauschen.  Sie zahlten mein Hotel, das war super und lag hinter dem Baum im Park.

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Allgemeines abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Sharing economy

  1. bei Nebel, im RauSch, im Regen geht auch. Fuck Karibik!

    Liken

  2. docvogel schreibt:

    wieso fuck? ab in die karibik dacht ich

    Liken

  3. Drittgedanke schreibt:

    Neblige Romantik in Weimar; man wartet auf eintretende Aufklärung. War das nicht einst andersherum (Thema Tauschen)? Wie hätte Goethe das gefunden?

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s