Rewind in Rio

Wasserspiele

Wasserspiele

Vierzig Stunden Rückreise. Vor dem Abflug gehen wir in eine Kneipe mit Livemusik, wo es Bier in eineinhalbliter-Flaschen gibt. Im Flughafen von Brasilia schlaf ich zwei Stunden auf dem Teppichboden und hol mir Schnupfen, in Rio gibts fünf Nachmittagsstunden Aufenthalt, in denen wir statt Museumsbesuch Strand-Siesta machen. In den Kokospalmen zanken sich kleine grüne Papageien um die besten Nestbauplätze. Zuvor steigen wir – das ist Arndt und sein Freund – bei brüllender Mittagshitze gewundene Gassen hinauf und essen oben in einer Kneipe die traditionelle Rio-Fechada: Eintopf mit Roten Bohnen, Schweinerippchen, gepökeltem Rindfleisch und köstlich fetten Würstchen, dazu die übliche Völlerei an Maniok, Reis, Spinat, Obst. War das gestern? Eigentlich wollt ich von vorgesten berichten. Also zurück nach Palmas zu den Indigenen Weltfestspielen. Alle Wettbewerbe werden in Mannschaften, mit Frauen und Kindern, also eher Dorfschaften ausgetragen. Kopfball geht wie Beach-Volleyball. Statt Netz eine Linie im Sand, und eben Kopf satt Hand. Wenn der wollknäuelartige Ball auf dem Boden landet, stürzen sich die Spieler im Hechtsprung kopfüber in den Sand und katapultieren ihn wieder hoch. So weit so akrobatisch wie komisch. Aber nun kommts: Wer einen Punkt, quasi ein Tor macht, holt eine Kriegerin des Gegners zu sich herüber. Die stehen, prächtig aufgefiedert, an den gegenüberliegenden Seiten der Netzlinie und werden unter viel Gejohle hinundhererobert. Den pragmatischen Ursprung solcher Wettkämpfe zum Zweck des Frauentauschs zwischen verschiedenen Dörfern erschließt sich von selber. Blöd nur, dass der Kopf dabei zum Ballern benutzt wird. Oder doch nicht?

Drohnenkamerabild

Drohnenkamerabild

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Rewind in Rio

  1. gartenkuss schreibt:

    Wieder einmal ein sehr interessanter Beitrag. LG von gartenkuss

    Liken

  2. gartenkuss schreibt:

    Nachtrag: Habe deinen Blog in meinem aktuellen Beitrag für den „Liebster Award“ nominiert. Würde mich freuen, wenn du Zeit und Lust hast mitzumachen. LG

    Liken

  3. docvogel schreibt:

    Ja, bin total geplättet und gebauchpinselt, ganz herzlichen Dank, ich mach mich dran! lg s

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s