schon wieder herbst?

image
Das geht jetzt aber echt zu schnell: Die ersten Brombeeren sind reif. Das ist ein sicheres Indiz dafür, dass der Herbst beginnt. Anfang August! Sind doch noch nicht einmal die Wespen da. Nichts gegen Brombeeren, sie schmecken köstlich, und ich bin froh über jede, die ich abessen kann, weil der gigantische Dornbusch mir fast den Laubenhütteneingang versperrt. Aber mitten im Hochsommer an den Herbst zu denken, ist Kompost. Die Nächte werden schon wieder rapide länger. Die Amseln haben ihr aufgeregtes Gezwitscher auf Postpaarung und Postkükenaufzucht runtergefahren. Still ist der frühe Abend, die Lilien verströmen morbide Duftwolken. Die ersten Äpfel faulen im Gras vor sich hin, und ich hab Runzeln am Knie. Gegen den Melancholieschub hilft nur Geselligkeit. Zum Glück zieht der Sommer Gartenbesucher an. Sie bringen gekühlten Weißwein mit und gehen mit Beuteln voller Klaräpfel oder einem Strauß aus Estragon, Salbei, Minze und Melisse wieder weg. Die meisten bleiben aber erst mal so lang, bis alle Alkoholvorräte vernichtet sind. Ist es unser reifes Alter oder einfach die Verwunschenheit meiner Idylle, was die entferntesten Erinnerungen aus der Kindheit weckt? Im Garten von R.s Oma hieß die Kapuzinerkresse auf Hebräisch Mönchshut. Wegen eines von den Eltern verhunzten Topfhaarschnitts durfte H. mal eine Woche die Schule schwänzen. K. hatte Zöpfe. Das Drosselpärchen kommt, wenn ich wieder allein bin.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s