ich sehe pink

Die köeine Nacktschnecke fräst sich,durch ein Klatschmohnblatt

Die kleine Schnecke fräst sich gleich durch das Klatschmohnblatt

Es geht alles so schnell. Die höchste Schönheit der Kirschblüte entfaltet sich in ihrem Sterben. Wenn die flügelzarten Blätter in einem Windhauch herunterfallen, ist es mit der Blüte vorbei. Die Liebe zur Vergänglichkeit des Augenblicks, erklärte uns mal der japanische Architekt Kurokawa, sei die Essenz der japanischen Philosophie. So viel Zen macht wehmütig. Gerade noch trugen die Akeleien ihre lilablassblauen Tütüs wie wild zerzauste Ballettänzerinnen, der Salbei flirtet in pastellfarbenem Violett die Bienen an, die Moschusmalve wehte ihre morbid rosafarbenen Sterne der Sonne zu. Die schilfgrün auswuchernde Iris ließ mal kurz ihr blauweiß gefiederten Schwerter durchdie Luft sausen, dann bläst der Klatschmohn sein triumpfrotes Signal. Die Zeit der lauten Farben ist angebrochen. Der Sommer beginnt und ist sofort zu kurz. Das wissen die Blumen. Sie schlagen Farb-Alarm und wetteifern mit den knalligsten Primärfarben um den sichtbarsten Platz auf dem grünen Teppich. Die Rosen sind nicht mehr rosa, sie sind schreiend pink. Der Rittersporn, welch ein kriegerischer Name schon, saugt einen in die abgrundtiefblaue Sommernacht, und auch die Feuerlilie macht mit ihren brennenden Dunkelorange und,kohlschwarzen Stempeln ihrem Namen alle Ehre. In der verdorrten Wiese hat das leuchtend gelbe Ferkelkraut seine Scheinwerfer aufgestellt, der tödliche Fingerhut glitzert verführerisch giftig aus seinem schattigem Zufluchtsort in Dunkelpink. Und die kleine Bartnelkne reckt ihre neongrellen Purpurköpfchen aus den pelzigsilbernen Blattrosetten in die Sonne. Wer Schecken beim Fressen zuguckt, muss ein einsamer Mensch sein oder im unerbittlichen Vergehen der Zeit versinken.

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s