Vollmond

image
Schon wieder Vollmond. Wie soll ich da zum was lesen oder Tagebuch schreiben kommen? Auf der östlichen Seite jenseits des Wassergrabens, der die Altstadt von Chiang Mai mit ihren Tempeln quadratisch umfasst, gibt es Rotlichtbars mit sehr vielen Mädchen und jungen Frauen, die auf Arbeit warten. Sie geben sich gutgelaunt, tänzeln einladend auf den Gehsteigen vor den offenen Kneipen herum oder versuchen, ihren gelangweilten Überdruss als professionell lasziv auszugeben. Die potentiellen Kunden trinken sich Mut zu, als Rahmenprogramm gibts eine Arena mit Thaiboxern, wo man sich warmgrölen kann, manche Männer wirken so, als könnten sie es noch gar nicht glauben, dass sie das alles wie im Bilderbuch haben könnten für ihr billiges Westgeld. Bis auf die schnauzbärtgen Sugardaddies tun sie einem fast leid, die armen Deppen. Aus den Boxen dröhnt GI-Musik, Dylan, Doors, all die Vietnamkriegssongs umcodiert.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s