lazy sunday afternoon

voyeurismus

voyeurismus

Die Männer spielen Boule oder Schach oder hocken in Kneipen zusammen vor dem Fernseher. Die Frauen sitzen draußen vor, haben bunte Kopftücher auf und wollen sich nicht knipsen lassen. Die Kinder posieren und wollen Geld dafür. Das Fischerdorf am Ende der Straße, nachdem sie in einen Sandweg, dann in einen Trampelpfad übergeht, dann sich in einem Stoppelfeld verliert, ist muslimisch. Der mechanische Muezzin plärrt von einer hellblau und gold gekuppelten Moschee, keiner hört zu. Ich sitze auf einem Ufermäuerchen am Rand, wo mich niemand beachtet. So könnte man im Jetzt verschwinden.

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s