pole position

smarter mönch

smarter mönch

Heut hat mich ein französischer Fettsack in kurzen Hosen angemault, weil ich nicht aus seinem Foto ging. Ja, auch ich hab hunderte von Fotos geschossen mit ohne Leute, als ob ich allein wär inmitten der pittoresken Ruinen, der himmelhohen Bäume, die ihre Wurzeln wie Drachen um die Steine schlingen, der malerischen Tümpel voll Algengrütze…Postkartenkitsch halt, bloß dilettantischer, taugen alle nichts, weiß ich vorher schon. Kein Mensch will sowas sehen. Wozu knips sie dennoch unentwegt weiter? Mein ipad – die cloud! – ist voll von romantisch öden landschaftsbildern. Wahrscheinlich gibt es bald eine neue Sehnsucht nach der visuellen Leere, der Trend zum Nichtbild, zum weißen Quadrat (Malewitsch). Und was passiert überhaupt mit all den Milliarden digitaler Bilder, die gelöscht werden? Verstopfen die bald als cloud der gelöschten pixel das Ozonloch und eine digitale Finsternis legt sich über alles? Oder entladen die sich als Blitze? Ein Gewitter der verworfenen Bilder?

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu pole position

  1. eimaeckel schreibt:

    Na, das Bild mit dem Mönch ist doch auf den Punkt.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s