tempel der frauen oder besserwisserei

tempel von shiva

im tempel von shiv

Zaha Hadid hat eine Gedenkstätte für die Opfer der Roten Khmer für die Hauptstadt Phnom Penh entworfen. Es sieht blumig aus, besteht aus viel geschwungem Holz und Glas und soll auf 8000 qm Fläche Museum, Forschungszentrum und Bibliothek bieten. Zum Schutz gegen Hochwassen sollen die fünf Gebäudeteile wie schwebend auf Stelzen stehen. Der Gründer des Sleuk Rith Instituts, Youk Chhang, selbst ein Überlebender des Terrorregimes, freut sich, dass das Modell nicht so quälend eckig und fast industriell aussieht wie andere Mahnmalsmodelle. Die in Bagdad geborene britische Architektin Hadid versteht ihren Entwurf als Referenz zum „Tempel der Frauen“ von Banteay Srey. Da war ich heut zufällig. Auf dem Schild am Eingang steht als erstes, dass der Name „Tempel der Frauen“ auf einem phonetischen Missverständnis beruhe, eigentlich heißt es Tempel Shivas, der hinduistischen  Göttin wurde das Khmerbauwerk aus dem 9. Jahrhundert gewidmet. Egal, Hauptsache weiblich. Interessanter finde ich, dass Hadids sektkelchiges Baugewächs tatsächlich so gar nichts mit dem streng geometrischen, also hier immer absolut quadratisch kreuzförmig und hierarchisch zentriertem Aufbau des alten Tempelkomplexes zu tun hat. Dafür passt es in seiner monumentalen Fremdkörperigkeit umso besser zum sozialistischen Orientalismus der Staatsarchitektur. Könnte aber auch ebensogut in Dubai stehen. Schon jetzt kann man sich vorstellen, dass dieses florale Monstrum wie ein überdimensionierter Kronleuchter aus den 70ern des letzten Jahrhunderts wirken wird. Ein Ufo aus dem Nachlass von Erichs Lampenladen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu tempel der frauen oder besserwisserei

  1. Susanne Lenz schreibt:

    Das Highlight in diesen November- und bald Dezembertagen – Dein Blog! Sag mal, was Du alles schon rausgekriegt hast! Dass das mit Hadid Zaha was wird, kann ich mir nicht vorstellen, auch wenn Youk Chhang ein Superfundraiser ist. Sieht aus wie ein Raumschiff aus einer anderen Welt. Dabei könnten Sie Vann Molyvann fragen! Vielleicht brauchen die Kambodschaner so was aber auch. Du, darf ich Deine Blog-Adresse den hiesigen Rückkehrern verraten?

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s